SLIDER

Manhattan Volume Shake Mascara


Revolutionäre Mascara Kreationen gibt es in der Drogerie immer wieder zu kaufen. Dabei werden die Ideen immer kreativer & auf die Problemchen der Konsumenten angepasst. Denn wer kennt das nicht?! Man hat sich eine neue Wimperntusche gekauft & nach einer Weile wandert sie in den Müll. Diagnose: Dehydrierung.


Die Mascara ist noch halb voll...aber ausgetrocknet & tuscht meist nur klumpig. Natürlich gibt es auch den kleinen Beauty-Trick mit dem heißen Wasser, um die Mascara geschmeidiger zu bekommen. Dies kostet aber ein wenig Zeit, die man meistens morgens früh nicht aufbringen kann. Deshalb hat Manhattan eine Mascara entwickelt mit der Innovativen Shake Shake Technologie. Diese schützt die Mascara vor dem lästigen Austrocknen.

Shake It Up To Keep Fresh!




Mit einer Patent angemeldeten Formulierung und die innovative Kombination aus integriertem Shaker wird die Mascara vorm Verklumpen geschützt. Bei Bedarf wird die Mascara 3 bis 5 Mal vertikal geschüttelt. Somit bleibt die Textur cremig & sorgt bis zum Schluss für einen voluminösen Wimpernaufschlag.

Im Handling merkt man sofort das die 9-ml-Mascara deutlich schwerer ist als ihre anderen Drogerie Geschwister. Es ist erst mal ein ungewohntes Gefühl! Aber dennoch interessant. Schüttelt man die Mascara vertikal, klötert der Shaker ordentlich.


Das Mascara Bürstchen ist bauchig geformt, womit es sich leicht tuschen lässt. Aber es kommt leider viel mehr Produkt auf das Bürstchen, als man benötigt. Dadurch können sich die unbeliebten Fliegenbeine entstehen. Lässt man den Mascara Tiegel aber senkrecht stehen, ohne sie vorher geshaket zu haben. Versorgt die Mascara die Wimpern optimal mit Produkt. Die Wimpern erhalten eine tiefschwarze Farbe, die über den Tag hinweg nicht krümelt oder sich unschön abstempelt.



Nur beim Sport sollte man drauf achtgeben, dass die Mascara sich ein wenig unter dem Auge abstempeln könnte. Ihr bekommt die Innovative Manhattan Volume Shake Mascara in sämtlichen Drogerien für 7,99 €


Mein Fazit:
Nach ein paar Wochen Tragezeit musste ich mich an die nasse Textur erst mal gewöhnen. Da ich lange Wimpern habe, entstehen bei mit in Handumdrehen Fliegenbeine. Diese lassen sich problemlos mit einem sauberen Wimpernbürstchen entfernen. Da das Wimpernbürstchen zu viel Produkt enthält, benötigt die Mascara eine Optimierung beim Produkt abstreifen. Aber wie ich schön erwähnt habe. Bekommt man die optimale Mascara Verteilung auf das Bürstchen, wenn sie vorher nicht geschüttelt wird. Allgemein hat die innovative Mascara bei mit gut abgeschnitten & erfüllte ihren alltäglichen Zweck.


Kommentare

  1. Ich habe die Mascara auch getestet und sie als gut befunden.
    Gut verträglich und kein schweres Gefühl auf den Wimpern!
    Hübsche Wimpern hast du!
    Liebst, Colli
    vom beautyblog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Finde die Shake Mascara von Manhattan total interessant, aber für mich ist diese Variante wohl nichts.. Wenn die Wimperntusche sehr feucht ist / viel Produkt abgibt, habe ich oft Probleme mit meinen starken Schlupflidern. Verwende deshalb auch oft nur wasserfeste Mascara!

    Du hast ja so tolle & lange Wimpern - da überzeugt mich das Ergebnis mit den Fliegenbeinen auch nicht wirklich. Nochmal mit einer sauberen Bürste drüber, möchte man morgens ja auch nicht unbedingt.. Aber eine Mascara, die nicht austrocknet ist ein toller Ansatz! Ich hatte eine Mascara, die man einstellen konnte (wie viel Produkt abgegeben wird). Interessant, aber bei Stufe 3 extrem feucht im Auftrag -> Fliegenbeine.

    Mascara ist ein schwieriges Thema: gibt ja auch ständig eine Neuheit ^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand das Konzept hinter der Mascara super interessant, hab erst neulich bestimmt 5 Stück entsorgt, weil sie fast alle eingetrocknet sind. Sowas ärgert mich, bin immerhin ein kleiner Sparfuchs.
    Aber die Tatsache, dass die Mascara so Fliegenbeine macht, ist für mich eher ein Grund, sie doch nicht auszuprobieren. Find ich sehr schade.
    Danke für deinen Bericht, hast mich vor einem Fehlkauf bewahrt! :D

    Wünsch dir eine schöne Woche :)
    Dini

    AntwortenLöschen
  4. Schande über mein Haupt.. Ich will die Mascara schon soo lange testen. Sie befand sich in meiner dm Lieblings Box und wartet quasi nur darauf zum Einsatz zu kommen .. Am Wochenende gebe ich mir einen Ruck ;)!

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Also ich muss gestehen, dass mir noch keine Mascara eingetrocknet ist. Ich benutze sie aber auch wirklich nur ein halbes Jahr, wenn sie einmal angebrochen ist. Irgendwie stelle ich mich da ziemlich an. -.-

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das Prinzip hinter der Mascara ja unheimlich spannend, einfach, weil ich's so bisher nicht kenne. Zumindest anschauen werde ich sie mir wohl müssen, wobei ich eigentlich erst meine anderen Mascaras aufbrauchen wollte :D Aber sehr schöner Post :)

    Liebe Grüße,
    Rica von Ivory Beauty

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe die Mascara auch hier, muss sie aber erstmal noch testen. Allerdings bin ich schon richtig gespannt, wie sie sich so macht. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sasi,
    vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Ich stand tatsächlich heute vor dem gleiches Mascara, mit dem Gedanken, ihn zu testen, entschied mich dann doch für meinen 'Standadmascara'. Hätte ich deinen Bericht mal zuerst gelesen, haha.

    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende!
    Anna :-)
    https://wwwannablogde.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Danke für das tolle Review,
    man hört ja überall von der Mascara aber ich habe mich gefragt,
    was wirklich dahinter steht. Da ich jetzt keine Wimpernextensions mehr habe,
    freue ich mich über jede tolle Mascara.

    alles Liebe deine Amely Rose

    AntwortenLöschen

Ich gebe gern Antworten zu den Kommentaren zurück
Schreibt einfach drauf los :) Ich freue mich auf euch

© M i s s D i f f e r e n t ♡ • by Miss Different.